Avocado-Quark-Maske: der ultimative Test! :)

Eine Maske, die nicht nur der Haut gut tut  – sondern auch lecker schmeckt!

So funktionierts:

  • 1 reife Avocado, geschält
  • 3-4 Esslöffel Rahmquark

Alles in euren Mixer geben (beispielsweise in den Philips Standmixer HR2199/00) – kräftig mixen und anschliessend auf’s Gesicht auftragen.

Nach ungefähr 15 bis 20 Minuten könnt ihr die Maske mit lauwarmem Wasser oder mit Abschminktüchern entfernen.

Das ist schon die ganze Hexerei: seht selbst.

 

 

Wie fühlt sich die Haut nach der Maske an…
…wie ein Babypopo!

Sie ist genährt, fühlt sich „aufgepolstert“ an und angenehm erfrischt. Denn durch den kalten Quark aus dem Kühlschrank, bekommt die Maske automatisch einen kühlenden Effekt. Fettig wird die Haut durch die Maske nicht – und auch Rötungen sind keine bei unseren Tests entstanden.

Habt ihr auch schon mit Avocado-Masken experimentiert? Kennt ihr ein anderes, gutes Rezept?

 

xoxo JELUKA Beauties

Advertisements

Apfelessig für schöne Haare?

Bildergebnis für apples

 

Ich hab mal irgendwo gelesen, man solle sich Apfelessig nach dem Waschen über die Haare giessen. Nun ja. Gesagt, getan. Ich stand unter der Dusche, hab meine Haare shamponiert und mit Spülung gepflegt – dann hab ich Apfelessig über meine gesamten Haare gekippt und nicht mehr ausgespült, so wie ich das gelesen hatte.

Bildergebnis für apfelessig

Weil ich meine Haare immer lufttrocknen lasse, habe ich das auch an diesem Tag so gemacht. Während meine Haare nass waren, roch der Essig seeeeeehr (ja, wirklich seeeeeeeeeeeeeeeeeehr) penetrant. Als sie trocken waren, war der Gestank weg. Aber: meine Haare sahen fettig aus, richtig strähnig. Auch das Gefühl war nicht gut: die Haare fühlten sich nicht weich und geschmeidig an.

Habt ihr mehr/bessere Erfahrungen mit Apfelessig für die Haare? Muss man das Wasser verdünnen? Lasst mich das wissen, ansonsten ist dieser Life-Hack für mich gestorben.

 

xoxo JELUKA Beauties

Partylook – 10 Minuten Hairstyling für zauberhafte Wellen!

Heute möchte ich Euch ein ganz einfaches und schnelles Party Hairstyling zeigen. Und zwar wie Ihr kinderleicht und ohne grossen Aufwand schöne Wellen ins Haar zaubert. Alles was Du dafür brauchst ist ein Haargletteisen und Haargummis – oder Klammern.

12822984_926626140719330_2046615474_o

Und so gehts…

  1. Teile Deine Haare in mindestens 4 Partien ein (falls Du viel Haarvolumen hast können es auch mehr Partien sein)
  2. Flechte jede Partie einzeln zu einem simplen Zopf und befestige den Zopf jeweils mit einer Klammer oder Haargummi
  3. Nun kommt das Haargletteisen zum Einsatz. Es sollte auf eine eher höhere Temparatur eingestellt sein. Mit dem Eisen wird nun jeder Zopf zwischen die beiden Flächen gelegt. Das Gletteisen langsam über den ganzen Zopf gleiten lassen. Dieser Schritt kann auch nochmals wiederholt werden. Am Besten vom oberen Zopfende bis zum unteren.
  4. Sobald alle Zöpfe mit Hitze bearbeitet wurden und (Achtung wichtig!) ausgekühlt sind, können sie nun wieder geöffnet werden. Wer will kann vor dem öffnen noch ein bisschen Haarspray für extra Halt auf die Zöpfe sprayen.
  5. Je mehr die einzelnen Strähnen nach dem Öffnen auseinander gezupft werden, desto weicher oder undefinierter werden die Wellen. Wenn der finale Look erreicht ist, gut mit Haarspray fixieren damit der Look auch die ganze Partynacht hält 🙂

Tadaaaa ready to Paaarttyyyy…..

Oben seht die ganze Step-by-Step Anleitung inklusive fixfertigem Partylook und strahlendem Party Make-up unten rechts.

Das ist übrigens die bezaubernde Geraldine, die sich hier als Model zur Verfügung gestellt hat. Schaut doch mal bei ihrer FB Page vorbei 🙂

Wie gefällt Euch dieses Hairstyling-Tutorial? Schon ausprobiert? Schick uns doch Deinen fertigen Partylook 🙂 Wir sind gespannt.

xoxo JELUKA Beauties

 

 

Badesalz – DIY!

Dir fehlt kurzfristig das perfekte Geburtstags- oder Gastgeschenk?
Vielleicht habe ich DIE Lösung für Dich… Badesalz!

Einkaufsliste:

  • 1kg Meersalz
  • Ätherisches Öl
  • Lebensmittelfarbe
  • Tee
  • Behältnisse (z.B. Weckgläser, Flaschen, etc.)
  • Stift zum Beschriften des Behältnisses (wenn gewünscht)
  • Geschenkband(wenn gewünscht)
  • ca. 1dl Olivenöl

Also.. legen wir los!
1kg Meersalz wird in eine Schüssel gekippt, anschliessend ein  paar Tropfen ätherische Öle darüber träufeln, ca. 1dl Olivenöl (je nach Menge des Meersalzes und nach Belieben) sowie auch Lebensmittelfarbe nach Belieben. Danach wird das ganze mit einem Löffel ordentlich gerührt, bis sich Farbe und Öle gleichmässig verteilt haben. Nach Gutdünken kann nun ebenfalls „dekorativer“ Tee in die Salz/Ölmischung gegeben werden. Dies erzeugt optisch einen schönen Effekt. Nach der ganzen Rührerei kann das fertige Badesalz nun in die dafür vorgesehenen Behältnisse gefüllt werden. Geschenkband darum und fertig ist das Geschenk!

Mein Resultat:
2ce52256b35e9f395bd0d2e26c0cb2c7

xoxo JELUKA Beauties