Avocado-Quark-Maske: der ultimative Test! :)

Eine Maske, die nicht nur der Haut gut tut  – sondern auch lecker schmeckt!

So funktionierts:

  • 1 reife Avocado, geschält
  • 3-4 Esslöffel Rahmquark

Alles in euren Mixer geben (beispielsweise in den Philips Standmixer HR2199/00) – kräftig mixen und anschliessend auf’s Gesicht auftragen.

Nach ungefähr 15 bis 20 Minuten könnt ihr die Maske mit lauwarmem Wasser oder mit Abschminktüchern entfernen.

Das ist schon die ganze Hexerei: seht selbst.

 

 

Wie fühlt sich die Haut nach der Maske an…
…wie ein Babypopo!

Sie ist genährt, fühlt sich „aufgepolstert“ an und angenehm erfrischt. Denn durch den kalten Quark aus dem Kühlschrank, bekommt die Maske automatisch einen kühlenden Effekt. Fettig wird die Haut durch die Maske nicht – und auch Rötungen sind keine bei unseren Tests entstanden.

Habt ihr auch schon mit Avocado-Masken experimentiert? Kennt ihr ein anderes, gutes Rezept?

 

xoxo JELUKA Beauties

Blackhead-Killer-Maske: wer schön sein will, muss leiden!

In diesem Video haben wir für euch die Blackhead-Killer-Maske von der Drogerie Parfümerie Wyss getestet. Zu allererst haben wir uns allesamt abgeschminkt. Nun ja, deswegen unsere bleichen Köpfe auf dem Video. 😉 Horror. Aber zurück zum Thema: nachdem wir unsere Gesichter gründlich gereinigt haben, haben wir die kühle, zähe, dickflüssige Masse aufgetragen. Sie 20 Minuten einwirken lassen. Je nach dem, wie dick sie aufgetragen wurde, war sie an manchen Stellen nach 20 Minuten noch nicht ganz trocken, an anderen Stellen hat sie sich bereits gelöst. Deswegen haben manche von uns die Maske noch etwas länger trocknen gelassen.

Als sie dann aber definitiv bei allen trocken war: liess sich die Maske, wie gewünscht, abziehen. Und ich sag euch: ein Waxxing braucht ihr danach nicht mehr! Chantal hat die Schmerzen sehr gut weggesteckt, ihr tat das Abziehen überhaupt nicht weh. Jessi hingegen hatte sogar etwas Augenwasser. Ich denke: je nach dem wie viele kleine Häärchen auf eurem Gesicht wachsen, tut es mehr oder weniger weh, die Maske abzuziehen. Schlimmstenfalls kann sie immer noch mit etwas lauwarmen Wasser schmerzfrei entfernt werden. Jedoch verschwindet so der Effekt vom „Blackheads hinausziehen“.

Schlussendlich haben wir das Abziehen aber alle überlebt: und so schlimm war’s echt gar nicht. Nachdem die Maske runter war, hatten einige von uns zwar leicht gerötete Haut – aber: die Gesichter haben sich sanft angefühlt wie Baby Popos.

Allesamt haben wir gesagt: wir würden die Maske sofort wieder machen – trotz den Schmerzen.

Dann haben wir uns die abgezogenen Masken etwas genauer angeschaut: tatsächlich kam da der eine oder andere Blackhead mit raus! Nicht alle, aber einige! Ich denke, frau müsste die Kur öfter machen – bis schlussendlich alle Blackheads lebe wohl gesagt haben. Aber: die Wirkung ist da!

Nach der Maske schrie unsere Haut förmlich nach „Nahrung“. Wir haben etwas Tonique drauf gegeben und anschliessend eine Feuchtigkeitscreme einmassiert.

Zu unseren Erwartungen: wir alle haben uns sehr gefreut auf die Maske – ausser Jessi. Sie war etwas ängstlich. Von den vielen guten und auch schlechten Videos, die man im Internet so findet: kein Wunder. Nun ja. Wir hatten aber vermutlich auch gerade deswegen sehr hohe Erwartungen an die Maske. Eben, dass diese Blackheads killt und wirklich in einem Stück runter zu ziehen sein wird. Naja, Blackheads killt die Maske schon – nur das mit dem „in einem Stück runter ziehen“ hat nicht ganz so perfekt geklappt. Ich denke, da müssen wir noch etwas an der Auftragetechnik arbeiten, darauf wirds ankommen. Ansonsten sind wir restlos überzeugt von der Maske: die Wirkung ist grandios, es juckt nirgends, das abziehen tut schnell etwas weh – ist nach der Begutachtung des Resultates aber auch schnell wieder vergessen.

So, nun schlage ich vor: ran an die Masken, fertig, loooooooooooooos!

 

 

xoxo JELUKA Beauties

 

 

heiss, heisser, Sonnenbrand… Louis Widmer hilft!

blog sonnencreme.jpg

Luisa hat mir das Louis Widmer Extra Sun Fluid 50+ am Tag vor meinen Südfrankreichferien in die Hand gedrückt. Normalerweise verwende ich Sonnenprodukte mit Lichschutzfaktor 30. Aber dank dem verregneten Frühling war ich Mitte Juni noch winterlich blass und eine kurze Schifffahrt bei – ausnahmsweise! – Sonnenschein hatte mir gerade erst einen Sonnenbrand auf den Schultern eingebracht. Ich beschloss also, dem Louis Widmer Extra Sun Fluid 50+ eine Chance zu geben. Zumal ich ja die nächsten sieben Tage mehr oder weniger permanent draussen verbringen würde.

Bei der ersten Anwendung war ich etwas skeptisch. Die Flasche versprach ein Fluid, aber was da nach gutem Schütteln rauskam war eher eine Lotion oder Sonnenmilch und hinterliess einen leichten weissen Film auf der Haut. Ich wurde aber rasch eines besseren belehrt. Das Sun Fluid zieht schnell ein und hinterlässt die Haut geschmeidig. Sehr gut gefällt mir auch, dass das Produkt ohne Parfum auskommt und angenehm neutral duftet. Andere Sonnenschutzprodukte riechen ja zum Teil ziemlich penetrant nach, nun ja, nach Sonnencrème eben.

Der ganz grosse Pluspunkt aber ist, dass das Louis Widmer Extra Sun Fluid 50+ bedenkenlos auch im Gesicht angewendet werden kann. Es fettet nicht (im Gegenteil, ich würde sogar sagen es hat eine leicht mattierende Wirkung) und verstopft auch nicht die Poren oder lässt Pickelchen spriessen.

Natürlich schützt das Produkt auch zuverlässig vor Sonnenbrand. Die südfranzösische Sonne zumindest konnte weder meinem Gesicht noch meinen Schultern etwas anhaben.

 

xoxo JELUKA Beauties

Biokosma Feuchtigkeitsmaske

12767630_923958877652723_1648975341_n

Die Feuchtigkeitsmaske von Biokosma verspricht Folgendes:

„Die Feuchtigkeitsmaske mit Bio-Gurkenextrakt erfrischt und beruhigt die Haut. Wertvolle Öle nähren die Haut intensiv.

Anwendung

Auf Gesicht und Hals auftragen. Nach 15 Minuten mit einem feuchtwarmen Tuch abnehmen.

Inhaltsstoffe

Aqua, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter*, Rosa Damascena Flower Water*, Caprylic/Capric Triglyceride, Isoamyl Laurate, Cucumis Sativus Fruit Extract*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Glyceryl Stearate, Saccharide Isomerate, Sodium Cetearyl Sulfate, Sodium Levulinate, Xanthan Gum, Vitis Vinifera Seed Oil, Parfum, Cetearyl Glucoside, Sodium Anisate, Glyceryl Caprylate, Tocopherol, Citric Acid, Helianthus Annuus Seed Oil, Linalool**, Limonene**, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Citral**, Citronellol**

*aus kontrolliert biologischem Anbau/certified organically grown /de culture biologique contrôlée
**Bestandteil natürlicher ätherischer Öle/part of natural essential oils/composant d’huiles essentielles“

12736225_923958864319391_1706387080_n
Da meine Haut, salopp ausgedrückt, wirklich furztrocken ist, war dieses Produkt ein Geschenk Gottes. Ca. einmal wöchentlich benütze ich sie nun. Die Maske ist sehr sanft und kühlt die Haut angenehm, wenn sie aufgetragen wird. Ich persönlich mag kalte Masken. Ab und zu stelle ich sie vor der Anwendung sogar in den Kühlschrank: so verschwinden Rötungen noch besser.
Auf der Haut fühlt sich die Biokosma Feuchtigkeitsmaske an wie frisch geschnittene Gurkenscheiben. Die Haut, wie neu aufgepolstert und vollständig genährt.
Wie sich die Maske bei fettiger Haut verhält, kann ich leider nicht sagen. Aber auf meiner trockenen, schuppenden Haut ist sie grandios!  Zudem habe ich sehr empfindliche Haut: bei den normalen Gesichtsmasken aus den Einzelpackungen bekomme ich oft Gesichtsausschläge: das war hier natürlich nicht der Fall!
Wie findet ihr die Maske?
xoxo JELUKA Beauties